fbpx
×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/IAM-NET_Redaktion/MDS/Struktur/MDS_VAS_6154_W-LAN_800x310.jpg'

Bild: IAM-NET.EUAus der Mode und Kunst kennt man Frankreich als Trendsetter. Daran, dass dies auch für den Wartungs- und Reparaturmarkt gilt, haben wir jedoch so unsere Zweifel. Insbesondere, weil Renault beim Thema Aftermarket offenbar in die gleiche Kerbe schlägt wie PSA mit "Euro Repar" und dabei ausgerechnet mit der A.T.U.-Mutter Mobivia kooperiert. Und auch andere Hersteller stehen bereits in den Startlöchern…

Bild: IAM-NET.EUAb September diesen Jahres dürfen europaweit nur noch Neuwagen zugelassen werden, deren Emissionen nach dem neuen Messstandard WLTP ermittelt wurden. Laut einem internen Bericht der EU-Kommission verdächtigt die Brüsseler Behörde nun die Fahrzeughersteller, die Zertifizierung nach WLTP zu manipulieren. Bei der Ermittlung sollen gezielt zu hohe Emissionswerte angegeben worden sein.

Bild: IAM-NET.EUDer Autokonzern Groupe PSA (Peugeot, Citroën, Opel, etc.) setzt auf dem Aftermarket auf eine Mehrmarkenstrategie: Die Betriebe des konzerneigenen Werkstattsystems “Euro Repar Car Service“ sind markenoffen aufgestellt. Gemeinsam mit einem Sortiment an Nachbauteilen, der Gebrauchtwagemarke "Spoticar" sowie den Internetportalen “autobutler.de“ und “Mister-Auto“, ist das System aber nur einen Teil der Strategie.

Bild: IAM-NET. EUUpdate: Nach der Inbetriebnahme des ersten Standorts in Bad Neuenahr-Ahrweiler beginnt Volkswagen mit der deutschlandweiten Einführung des neuen Economy Service für Fahrzeuge älter als vier Jahre. Damit startet innerhalb der deutschen Partnerorganisation der Aufbau einer neuen Servicemarke. Mittelfristig ist eine bundesweite Abdeckung über 800 Standorte geplant. Alles zur Strategie und was diese für Sie bedeutet, in diesem Beitrag.

Bild: IAM-NET.EUUpdate: Betriebe aus Österreich und Deutschland wandten sich zu Hinweisen an uns, die in den Serviceheften von Kia Austria enthalten sind. Zuerst fragten wir bei Kia Austria nach: Diese erklärten, dass "eine autorisierte Fachwerkstätte" auch eine freie Werkstatt sein kann. Für uns sehr zweifelhaft: Daher schalteten wir die EU-Kommission ein. KIA Austria muss nun die Formulierungen rechtskonform umsetzen. Alle fälligen Änderungen hier.

Bild: Montage: Saab/IAM-NET.EUDie Saab Automobile Parts AB hat einer Mitteilung zufolge eine deutsche Tochtergesellschaft gegründet. Die Swedish Distribution Services Deutschland GmbH mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt am Main ist für die künftige Ersatzteilversorgung und das Servicenetzwerk in Deutschland und Österreich zuständig.

Seite 1 von 4