fbpx

Bild: IAM-NET.EUAktuell sind Telefonbetrüger aktiv, die sich den Ruf der berüchtigten Deutschen Umwelthilfe (DUH) zu Nutze machen. Wie aus Medienberichten hervorgeht, versuchen diese mit Hilfe einer vorgeblichen Datenschutzbeschwerde an vertrauliche Kundendaten von Kfz-Unternehmen zu kommen. Darauf sollten Betriebe auf keinen Fall eingehen.

Bild: IAM-NET.EUViele Ihrer Kollegen haben in den letzten Tagen eine E-Mail der Münchener Polizei wegen eines Verstoßes gegen die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) erhalten. Doch Achtung, diese Mail kommt nicht von der Polizei, sondern enthält als Virus einen Trojaner im Anhang. Betriebe sollen keinesfalls auf den Link oder den Anhang klicken.

Verschiedene Werbemittelfirmen bieten Ihnen sogenannte Reisegutscheine zum Bezug an. Eignen diese sich als Dankeschön oder Mehrwertangebot für Kunden? Sollte ich meinen Mitarbeitern damit danken oder diese z.B. zu Weihnachten verschenken? Was steckt dahinter?

Bild: IAM-NET.EUDie allgemeine Verunsicherung vieler Unternehmer in Bezug auf die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DS-GVO) bewegt kriminelle Betrüger dazu, mit der Behauptung von Datenschutzverstößen auf Beutefang zu gehen. Derzeit sind verstärkt E-Mail-Nachrichten im Umlauf, in denen eine angebliche Anwaltskanzlei vermeintliche EU-DS-GVO-Verstöße abmahnt. Diese Nachrichten enthalten Virensoftware!

Vorsicht Abzocke: Das Wirtschaftsregister für Deutsches & Schweizerisches Gewwerbe, Industrie & Handelversucht Sie zu einem Eintrag in ihrem Online-Register zu verleiten. Viele Ihrer Kfz-Kollegen haben in der letzten Zeit ein Anschreiben des "Wirtschaftsregister für Deutsches & Schweizerisches Gewerbe, Industrie & Handel" per Fax erhalten. Doch dieses Schreiben kommt nicht von einer amtlichen Behörde, sondern von einer unnötigen, kostenpflichtigen Internetseite, mit der man keinen Vertrag eingehen sollte! Wer genau dahinter steckt und wie Sie sich verhalten sollten erfahren Sie von uns.

ACHTUNG: Nicht seriös!Vielleicht haben Sie auch schon einen Anruf oder eine Email von der HANSAMarketing bekommen, bezüglich einer Anzeige in der Bürger-Info. Doch anders, als der Name vermuten lässt, steckt dahinter kein lokaler Dienstleister, der Postwurfsendungen im regionalen Umkreis verteilt, sondern eine dubiose Werbeagentur aus Rumänien. Alle Informationen zu dieser Masche finden Sie bei uns.

Seite 1 von 2