fbpx
Probleme mit dem Login oder der Seite? Bitte hier klicken!

"Gebastete Autos" werden zunehmend zum Problem für Fachbetriebe"Modernere Fahrzeuge werden echt zum Problem, wenn Werkstätten Hand angelegt haben, die nicht wirklich wissen, was Sie da eigentlich tun!", schimpft einer Ihrer Unternehmerkollegen. Dieses, da er mal wieder ein Kundenfahrzeug reinbekommen hat, bei dem fast nichts mehr so geht, wie es eigentlich ab Werk funktionieren sollte. Wo liegen die Ursachen? Was ist zu tun? Wie kann man sich vor ungeahnten Problemen schützen?

Urteile der Landgerichte Hamburg und Köln gegen Global Trust / Patrick Schieweck (HH)Am 16 April 2020 berichteten wir, dass die Firma Global Trust / Patrik Schieweck auf Basis einer angeblichen "Google Rezensions- und Reputationsliste" die "TOP-10 Werkstätten" Deutschlands mit einem Siegel auszeichnet. Wer das Siegel nutzt, dem können aber möglicherweise wettbewerbsrechtliche Konsequenzen drohen …und wer die Auszeichnung unentgeltlich nutzt, wird von Global Trust zur Zahlung gemahnt. Unsere Bewertung dieses Modells als "Abzocke" wollte Global Trust nicht hinnehmen, also wurde eine einstweilige Verfügung beim Landgericht Hamburg gegen uns erwirkt. Nun ist die Angelegenheit geklärt und die Gerichte haben entschieden!

Bild: IAM-NET.EUAb September diesen Jahres dürfen europaweit nur noch Neuwagen zugelassen werden, deren Emissionen nach dem neuen Messstandard WLTP ermittelt wurden. Laut einem internen Bericht der EU-Kommission verdächtigt die Brüsseler Behörde nun die Fahrzeughersteller, die Zertifizierung nach WLTP zu manipulieren. Bei der Ermittlung sollen gezielt zu hohe Emissionswerte angegeben worden sein.

Bild: IAM-NET.EUMit dem “Okay“ des Bundeskartellamtes steht der Übernahme des Rechnungsprüfers Control€xpert durch die Münchner Allianz-Versicherung offenbar nichts mehr im Weg. Damit geht der Spezialist für Rechnungskürzungen in einem Versicherungskonzern auf, mit dem er bereits seit mehr als 10 Jahren besonders eng zusammenarbeitet.

Bild: IAM-NET.EUAb 2021 soll es Neuwagen von Mercedes-Benz nur noch im Direktvertrieb über den Hersteller zu kaufen geben – zumindest in Österreich. Damit bauen die Stuttgarter ein Vertriebsmodell weiter aus, das sich seit seiner Einführung 2019 im Testmarkt Schweden offenbar bezahlt gemacht hat. Wir erklären, warum das System Schule machen könnte und was das für unabhängige Marktteilnehmer bedeutet.

©IAM-NET.EUUpdate: Wir hatten am 03.07.2018 darüber berichtet, dass die Carat plant, über ein Onlineportal Autoersatzteile zu sehr niedrigen Preisen an den Autofahrer zu verkaufen. Die ad Auto Dienste sollten von Montage- und Serviceaufträgen profitieren. Nun hat sich die Carat mit neuen Infos bei uns gemeldet.

Bild: IAM-NET.EUAus der Mode und Kunst kennt man Frankreich als Trendsetter. Daran, dass dies auch für den Wartungs- und Reparaturmarkt gilt, haben wir jedoch so unsere Zweifel. Insbesondere, weil Renault beim Thema Aftermarket offenbar in die gleiche Kerbe schlägt wie PSA mit "Euro Repar" und dabei ausgerechnet mit der A.T.U.-Mutter Mobivia kooperiert. Und auch andere Hersteller stehen bereits in den Startlöchern…

Bild: ATU, Carglass Montage: IAM-NETDer Weidener Fastfitter A.T.U strebt in Sachen Autoglas offenbar eine enge Zusammenarbeit mit Carglass an. Als Teil dieser Kooperation will die deutsche Mobivia Tochter Ihr eigenes Autoglasgeschäft an die internationale Autoglaskette Carglass verkaufen. Liest man ein wenig zwischen den Zeilen, wird einem schnell klar, worin die Gründe dafür liegen könnten.  

Bild: aet/IAM-NET.EUDer Unmut der Werkstätten wird immer größer. Die Preistreiberei beim Kältemittel R134a hat einen klaren Ursprung: eine EU-Verordnung, die die jährliche Menge an R134a EU-weit beschränkt. Und dem wirtschaftlichen Gesetz "knappe Güter + hohe Nachfrage = hohe Preise“ folgend, treiben die Kältemittel-Hersteller die Preise immer weiter nach oben. Wir informieren Sie über die Hintergründe und bieten Ihnen einen Aushang für Ihre Kundeninfo.

Bild: IAM-NET.EUJedes Jahr stellt der Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) seinen Branchenbericht zur wirtschaftlichen Lage der K&L-Betriebe vor. In der diesjährigen Ausgabe war ein Anstieg des operativen Gewinns zu verkünden. Trotz dieser positiven Nachricht gilt es jedoch die Begleitumstände im Auge zu behalten.

Seite 1 von 4