fbpx
×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/banners/IAM-NET.EU/MMF-Sammelbestellung.JPG'
Probleme mit dem Login oder der Seite? Bitte hier klicken!

Audi versucht derzeit seine Kunden mit einer abwertenden Werbekampagne davor zu warnen, in die vom Hersteller unabhängigen Betriebe zu gehen. Laut Angaben der Werbeagentur handelt es sich bei der Jagd nach mehr Werkstattauslastung für die Vertragsbetriebe um die größte Servicekampagne der Unternehmensgeschichte. Beim deutschen Werberat gehen nun Beschwerden ein. Wird der Audi-Spot zum Bumerang?

Im Titel-Thema "Die Spur der Diebe" (ADAC Motorwelt 2/15) führt die Sprecherin von Land Rover die große Anzahl gestohlener Fahrzeuge auf die lockeren Vorschriften für den Zugriff auf sicherheitsrelevante Fahrzeugdaten zurück. Der ADAC nutzt diese Ansicht, um im Nachsatz zu erklären, dass auch unabhängigen Betrieben die Zugänge einzuräumen sind, wodurch sensible Daten in falsche Hände geraten können.

"kfz-betrieb" Fachtagung Frei Werkstätten"Sie haben die Fragen? Wir die Antworten!" lautete es vollmundig in der Ankündigung der Veranstaltung. Doch speziell die Informationen, die zum Thema "Verwendung von Markenlogos in der Freien Werkstatt" gegeben wurden, können und dürfen wir im Sinne der unabhängigen Kfz-Unternehmer nicht unkommentiert stehen lassen, denn es geht um Ihre Rechte und Chancen.

Wir, die Autohaus Klinkhammer GmbH, sind seit nunmehr 60 Jahren als Marktteilnehmer im Bereich KFZ-Reparatur und Wartung für Fahrzeuge aller Hersteller tätig. Ich persönlich bin ohne Unterbrechung seit 41 Jahren in der Werkstatt und dem Kundendienst aktiv. Im Verlaufe dieser Zeitspanne hat sich so gut wie alles gravierend verändert.

Bild: IAM-NET.EUDie Aussagen von Burkhard Weller verleiten sehr, sich mit der Äußerung, Freie seien Parasiten, zu beschäftigen. Wir fragen uns, ob Weller mit seinen Ausführungen lediglich danebengegriffen hat oder ob diese Aussagen bewusst als Cocktail platziert wurden. Mit dem Ziel, Unruhe zu schüren und die Lager des Kfz-Gewerbes zu spalten, um so die gesetzten Ziele zu erreichen. Im Juni 2014 finden übrigens die ZDK-Wahlen statt.

Collage IAM-NET.EUBild: IAM-NET.EU

Es ist kaum zu glauben, was Burkhard Weller in der aktuellen Ausgabe der "Automobilwoche" von sich gibt. In der Printausgabe, in der die "Größen" der Automobilwirtschaft scheinbar denken, sie seien unter sich, bezeichnet der Chef der Wellergruppe die Freien Werkstätten als Parasiten und fordert einen "ZDK ohne Freie". Das ist schon erstaunlich, denn Weller ist mit seinen Betrieben noch nicht einmal Mitglied der Kfz-Innung!

Auszug DrivelogNeben den vielen umstrittenen Onlineportalen wie autoscout24, fairgarage, werkstars und Co. ist Bosch nun auch mit einem eigenen Werkstatt-Vergleichsportal online. Angeblich mit dem Ziel, zu verhindern, dass Autofahrer durch das Internet in Billigwerkstätten geleitet werden, die nicht mit Bosch-Teilen arbeiten. Ihren Unternehmerkollegen und uns werfen sich eine ganze Reihe an Fragen auf.

Ausriss aus der "Autohaus" 7/2013An der Diskussion rund um die Sinnhaftigkeit des Werkstattportals autoscout24.de beteiligt sich auch eine ganze Reihe sogenannter "Branchenexperten". Ehrliche Absichten und Glaubwürdigkeit vorausgesetzt, kann man zu diesem Thema ja ruhig unterschiedlicher Meinung sein. Doch sieht man die wirtschaftlichen Interessen und Verflechtungen hinter den Fassaden, dann fragt man sich: Trau, schau, wem?

Die Informationen und Diskussionen rund um das AutoScout24-Werkstattportal reißen nicht ab. Auf immer neuen Wegen wird versucht Ihnen nahezubringen, sich mit Ihren Angeboten rund um Inspektion und Serviceleistungen online im AutoScout24-Werkstattportal zu präsentieren. So veröffentlichen die sogenannten Fachmedien Studienergebnisse oder platzieren ohne Wenn und Aber blickfangmäßig Werbung für AutoScout24.

(c) IAM-NET.EUDer Markt, in dem wir uns bewegen, ist und bleibt im Umbruch. Besonders deutlich wird das, wenn wir auf die vergangenen Jahre und Jahrzehnte zurückblicken. In der Vergangenheit hat man als freie Werkstatt noch Zukunft gehabt, wenn man sich allein um die Reparatur und den Service an Kundenfahrzeugen des Segments III, also um Fahrzeuge die älter als 6 Jahre sind, gekümmert hat. Wer Zukunft haben will, muss sich mit Mut und Verantwortung in allen Belangen seinem Unternehmertum stellen.

Seite 3 von 3