fbpx

Update: Beim Arbeiten mit den VAG-Systemen erWin und ODIS kommt es auf zwei Dinge an: zum einen ist es wichtig, zu 100 Prozent das gesetzte Arbeitsergebnis zu erreichen, zum anderen gilt es, den Weg dahin möglichst wirtschaftlich zu gestalten. In diesem Beitrag finden Sie Tipps, nützliche Informationen und Anleitungen, mit denen Sie die VAG-Systeme bestmöglich nutzen und Fehler vermeiden können.

Teaser VAG Meldung Umsetzung FeldaktionenUpdate: Wer nach Herstellervorgaben arbeitet, der wird über die VAG-Systeme darauf hingewiesen, dass für das jeweilige Fahrzeug ggf. Rückrufe oder Feldmaßnahmen vorliegen. Dabei ist es für Betriebe, die mit der Herstellerdiagnose für die VAG-Marken arbeiten, eine Leichtigkeit, z.B. Feldaktionen, die immer häufiger aus Softwareupdates bestehen, direkt abzuarbeiten. Wichtig ist es, diese auch zu dokumentieren.

Bild: VolkswagenWie von uns bereits erwartet und kommuniziert, beginnt die Volkswagen Gruppe ab diesem Jahr mit der Einführung von Zugangsbeschränkungen für den Diagnosezugriff über die OBD-Schnittstelle. Das konzerneigene System hört auf den Namen “Schutz der Fahrzeugdiagnose (SFD)“ und wird mit dem Golf 8 eingeführt. Wir erklären, was Sie darüber wissen müssen.

ODIS-Steuergeraete-ListeUpdate: Beim Arbeiten mit ODIS ist es in manchen ODIS-Programmfunktionen wichtig, die Adressen der Steuergeräte zu kennen. Nachfolgend bieten wir Ihnen die aktuelle Liste mit allen Adressen der Steuergeräte zum Download an. Diese sind übrigens bei allen Steuergeräten der Volkswagen-Konzernmarken (VW | Volkswagen | Audi | Seat | Skoda) gleich.

Bild: IAM-NET.EUFür VAG-Fahrzeuge, die nach dem neuen Prüfverfahren WLTP zugelassen wurden (Produktionsdatum ab September 2018), gelten besondere Vorschriften in Bezug auf die Um- und Nachrüstung nach der Erstauslieferung. Dies betrifft unter anderem das Nachrüsten von Anhängekupplungen. Wir erklären, wie es dazu kommt, welche Veränderungen am Fahrzeug betroffen sind und was Sie beachten müssen.

SecurID-Card Anleitungen-FAQBetriebe die mit ODIS arbeiten wollen, benötigen einen Geko-Zugang, der z.T. in Verbindung mit einer Internetverbindung und einem Key, der durch eine SecurID Karte generiert werden muss, eingeräumt wird. Immer wieder werden wir mit Fragen und Problemen zum System konfrontiert, die für die Kfz-Betriebe (UMB) entstehen. Bei uns erhalten Sie Informationen, Anleitungen, Forulare und Antworten auf Ihre Fragen.

ODIS SchulungenBetriebe, die wir mit der Herstellerdiagnose für die VAG-Marken (ODIS) ausgestattet haben, bieten wir umfassende Schulungen zur professionellen Anwendung von ODIS und ElsaPro.  Die nächsten Termine stehen fest: 28. und 29.03.2020 im Raum Göttingen sowie am 26. und 27.09.2020 im Raum Mannheim | Heilbronn | Bad Mergentheim. Bitte jetzt anmelden!

Lernen Sie das Herstellerdiagnose-System für die VAG-Marken kennnen. Erfahren Sie mehr zu den vielen Vorteilen und Möglichkeiten!Betrieben bieten wir die Möglichkeit, sich im Rahmen von kostenlosen Produktvorstellungen im März und September 2020 von der Leistungsfähigkeit der Herstellerdiagnose für die VAG-Marken zu überzeugen. Das Herstellerdiagnose-System (MDS) ermöglicht Ihnen die vollumfängliche Arbeit an Fahrzeugen der Marken VOLKSWAGEN | VOLKSWAGEN NFZ | AUDI | SEAT | Skoda | MAN ohne die PassThru-Einschränkungen anderer Anbieter.

Bild: IAM-NET.EUZwar haben wir mittlerweile eine ganze Reihe von unabhängigen Kfz-Werkstätten in ganz Europa freigeschaltet und mit der Herstellerdiagnose für die Marken VOLKSWAGEN | VOLKSWAGEN NFZ | AUDI | SEAT | SKODA versorgt, doch war das Ganze für die Betriebe aufgrund der monatlichen Kosten für die SecurID Card oder den speziellen Router, recht kostspielig. Ab sofort können wir eine bessere Lösung anbieten!

Update: Bei der Nachrüstung von Anhängekupplungen an VAG-Fahrzeugen ab Euro 5 codieren derzeit viele Kfz-Betriebe die Systeme einfach über z.B. das VCDS oder den vorhandenen Mehrmarkentester ein. Diese Vorgehensweise ist kritisch und führt im Betrieb danach oder auch bei entstehenden Fahrzeugmängeln zu immensen Problemen. Wir klären auf, warum das so ist und wie Sie richtig vorgehen.

Seite 1 von 2